Neue Haustür gefördert mit 1.436 Euro

Aktuell wird die Investition in eine Haustür durch unsere Energie-Experten unterstützt.

Der Kaufpreis der Haustür beträgt 6.200 Euro. Die Sonstigen Kosten (Entsorgung, Öffnung anpassen, Putz innen und außen herstellen) betragen 980 Euro. Unser Kunde erhält einen Zuschuss von 20% aus dem Programm KfW 430 und damit 1.436 Euro.

Wir helfen auch Ihnen weiter, übermitteln Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular. Natürlich können Sie Ihre neuen Fenster in gleicher Weise fördern lassen!

Staatliche Förderung für neue Haustüren

Durch die Erneuerung der Haustür wird in der Regel auch die Energieeffizienz des Gebäudes erhöht. Aus diesem Grund fördert der Staat energetische Saniereungen mit finanziellen Zuschüssen und/oder günstigen Darlehen. Es besteht zum einen die Option, sich den Austausch der Haustür als einzelne Maßnahme von der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) fördern zu lassen.

Darüber hinaus ist auch eine Förderung im Rahmen einer Gesamtsanierung möglich. Als Einzelmaßnahme kommen die beiden Programme KfW 430 (Zuschuss) und KfW 152 (Darlehen) in Frage. Allerdings müssen Sie, um die Förderung zu erhalten, darauf achten, dass der Antrag vor Umsetzung der Maßnahme und gemeinsam mit unseren Energie-Effizienz-Experten gestellt wird.

Aber auch Baumaßnahmen, welche die Einbruchsicherheit eines Hauses erhöhen, werden von der KfW gefördert. So etwa der nachträgliche Einbau einer einbruchhemmenden Haustür oder auch der Einbau von Einbruchmeldeanlagen. Die entsprechenden Förderprogramme bezüglich Einbruchschutz sind KfW 455, sowie KfW 159.

Wir beraten Sie und gestalten mit Ihnen die optimale Fördermittelzusammensetzung.

Schreibe einen Kommentar