Sonne auf Abruf I e-con Solarspeicher mit KfW-Förderung

Für Solarstrom gibt es immer weniger Einspeisevergütung. Wer seine Photovoltaikanlage möglichst effizient betreiben will, nutzt daher möglichst viel seines produzierten Stroms selbst. Solarspeicher helfen dabei. Econ bietet Solarstrom und Speicherlösungen einzeln und als Systemlösung an. 

In der Regel werden nur etwa 30 Prozent des Solarstroms direkt verbraucht. Dieser Anteil kann durch Speicherlösungen erheblich ausgebaut werden. Eine sinnvoller Autarkiegrad von bis zu 75% ist dabei möglich. 

Stromspeicher werden staatlich gefördert !

Für die Anschaffung eines Stromspeichers vergibt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit dem Programm 275 zinsgünstige Kredite ab 1%  inklusive Tilgungszuschuss von 19%. 

Beispiel: Eine PV-Anlage mit 6,0 kWp Generatorleistung erzeugt etwa 6000 kWh Strom im Jahr. Bei einem Jahresstromverbrauch von 3500 kWh können 1053 kWh während die Sonne scheint selbst genutzt werden. Wird ein Speichersystem installiert kann weit über die doppelte Menge selbst verbraucht werden. In unserer Simulation sind das 2575 kWh. Die Eigenverbrauchsquote steigt von 17% auf 44% und der Autonomiegrad von 30% auf 75%!

 

Wussten Sie schon; mit unserem Quick-Plan können Sie rasch und umfassend eine Solaranlage und einen Speicher planen. 

Ausverkauf historischer LED Röhren – Bringen wenig Licht ins Dunkel

Seit gestern bietet wieder ein Discounter LED Röhren zum Verkauf an. Diese sind mit der Energieeffizienzklasse A+ gekennzeichnet. Der Preis scheint niedrig. Die LED Röhre leistet bei 24W (Länge=1,50m) tatsächlich extrem niedrige 2200Lumen. Lumen ist umgangssprachlich die Menge Licht, die von der LED Röhre ausgesendet wird. Genau diese Angabe ist für den Nutzer wichtig.

LED Röhren werden oft als Ersatz für bestehende Leuchtstoffröhren genutzt. Diese herkömmlichen  Leuchtstoffröhren sind ziemlich genormt und strahlen eine Lichtmenge zwischen 4.234 Lumen und 6.975 Lumen (jeweils bei einheitlichen 58W ohne Vorschaltgerät). Die Abweichungen hängen von der Lichtfarbe und dem Hersteller ab.

Um die gleiche Lichtmenge wie eine herkömmliche Leuchtstoffröhre zu erzielen werden also mindestens 2 Stück dieser LED Röhren benötigt. Mit 2 Stück dieser LED Röhren werden aus 2 x 2.200 = 4.400 Lumen als Lichtmenge ausgesendet. Beide LED Röhren zusammen haben dann eine Leistungsaufnahme von 2 x 24W = 48W. Die Einsparung beträgt also 58 – 48 = 10W/h, oder 10 kWh pro 1.000 Leuchtstunden (ca. 2,50 Euro/Jahr in einem Privathaushalt). Auch benötigt der Käufer nun zwei freie Fassungen in seiner Leuchte, die er nicht haben wird, da nur eine alte Leuchtstoffröhre ausgetauscht werden soll.

Durch den Austausch soll der Käufer ja nicht schlechter dastehen als vorher, oder? 

Die Energieeffizienzklasse schafft Kostenklarheit, soll das Umweltbewusstsein unterstützen und ist aber auch ein Maßstab für die Qualität des Produktes. Für LED Leuchtmittel ist aus unserer Sicht A+ eine schlechte Effizienzklasse. Sie spiegelt für dieses Produkt eine Qualität wieder, die nicht Stand der Technik ist. Econ bietet LED Röhren an, die pro 1 Stück e-con LED Röhre zwischen 4.000 – 5.400 Lumen (22W – 30W) als Lichtmenge abgeben. Die Energieffizienzklasse beträgt A++, leider gibt es aktuell keine höhere. Die Einsparung pro 1.000 Leuchtstunden beträgt dann 58 -22 = 36W/h, oder 36kWh pro 1000 Stunden (ca. 9,00 Euro/Jahr in einem Privathaushalt). Die erheblich höhere Einsparung rechtfertig den Kauf eine LED Röhre auf aktuellstem Stand!

Besuche Sie auch unsere eas-y I e-con Shop für Haushaltselektrogeräte von Drittherstellern!

Discounter vs econ